Speziell für dich: dein FSJ oder BFD unter besonderen Vorzeichen

Überblick

Ein FSJ oder ein BFD kann vieles sein: Du kannst die Zeit nutzen, um dich beruflich neu zu orientieren, dir eine Auszeit von der Schule zu nehmen oder dich für deine Kirchengemeinde einzusetzen. Ebenso bietet ein Freiwilligendienst Geflüchteten die Möglichkeit, in Deutschland anzukommen und sich für andere zu engagieren. Hier findest du alle Informationen zu unseren besonderen Angeboten.

Du hast allgemeine Fragen zum FSJ oder dem BFD? Dann klicke hier und erfahre mehr über das FSJ oder den BFD.

FSJ focus

FSJ focus – die berufliche Zukunft im Blick

Stehst du an einem Punkt, an dem dein Job mehr Frust bedeutet als Erfüllung? Hast du deine Ausbildung oder dein Studium abgebrochen und bist auf der Suche nach dem richtigen Weg für dich? Überlegst du, ob und wo du eine gute Anstellung finden kannst?

Das FSJ focus richtet sich an Menschen, die mit ihrer Berufswahl nicht zufrieden sind und ihre berufliche Perspektive verändern wollen. Darum haben wir das Seminar- und Begleitprogramm des FSJ focus speziell auf Berufsumsteiger*innen und den Schwerpunkt berufliche Orientierung ausgerichtet.

Während deiner Zeit in einem FSJ focus hast du die Gelegenheit, dich mit den Anforderungen unterschiedlicher Arbeitsfelder auseinanderzusetzen und so zu einer sicheren Berufsentscheidung zu gelangen. Dabei wirst du individuell beraten, erhältst aktuelle Informationen über aussichtsreiche Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten, hast die Möglichkeit, Kontakte zu Praxisstellen herzustellen und verbesserst so ganz konkret deine Chancen auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt.

Bitte beachte: Das FSJ focus kann nur in Einsatzstellen der Diakonie Württemberg durchgeführt werden.

FSJ mittendrin

FSJ mittendrin – Zeit für neue Perspektiven

Ein Jahr oder sechs Monate eine spannende Auszeit von der Schule nehmen und in die Arbeitswelt eintauchen? Verantwortung übernehmen, authentische Erfahrungen machen und dabei neue Fähigkeiten entdecken?

Genau diese Möglichkeiten bietet das FSJ mittendrin allen Schülerinnen und Schülern, die die neunjährige Schulpflicht erfüllt haben. Durch die praktische Mitarbeit in einer sozialen Einrichtung erwirbst du Kompetenzen, von denen du nach deinem FSJ garantiert profitieren wirst – egal ob in der Schule oder später in einer Ausbildung, im Studium oder im Beruf.

Mögliche Einsatzorte sind Wohngruppen und Werkstätten für Menschen mit Behinderung, Heime und Tagesstätten für alte Menschen, Kindertagesstätten oder Wohn- und Tagesgruppen für Kinder. Nach deiner Zeit im FSJ auszeit geht es dann wieder zurück an deine Schule.

Das FSJ mittendrin auf einen Blick:

  • vor allem an Schüler*innen von Realschulen/Gymnasien/Berufsfachschulen gerichtet
  • die neunjährige Allgemeinschulpflicht muss erfüllt sein
  • findet in Kooperation mit deiner Schule statt
  • Dauer: sechs bis zwölf Monate
  • begleitet durch ein Seminar- und Bildungsprogramm

FSJ und BFD für Geflüchtete

FSJ und BFD für Geflüchtete – Ankommen und für andere aktiv werden

Du bist schon einige Monate in Deutschland? Du möchtest etwas Praktisches tun?
Du arbeitest gern mit anderen Menschen zusammen?

Dann mach bei uns einen Freiwilligendienst. Ein FSJ oder BFD bietet dir vielfältige Chancen: persönliche Erfahrungen in spannenden Arbeitsfeldern, berufliche Orientierung, interessante Menschen kennenlernen, sprachliche Weiterentwicklung, „Alltags-Deutschland“ kennenlernen und vieles mehr.

Voraussetzungen:

  • ab 18 Jahren
  • mindestens seit 6 Monaten Aufenthalt in Deutschland
  • Beschäftigungserlaubnis durch die Ausländerbehörde
  • Niveau der Deutschkenntnisse vergleichbar mit A2
  • Integrationskurs sollte abgeschlossen sein
  • Asylstatus: Duldung oder Gestattung muss vorliegen
  • Interesse an einer sozialen Tätigkeit

Überblick und Leistungen:

  • Dauer: 6 bis 18 Monate
  • Beginn: jederzeit möglich
  • 400€ Taschen- und Verpflegungsgeld
  • Zuschuss zur Fahrkarte oder Unterkunft
  • Übernahme der Sozialversicherungsleistungen
  • 25 Tage Seminar mit anderen Freiwilligen
  • mindestens 27 Tage Jahresurlaub (12 Monate Dienstzeit)
  • Vollzeit oder Teilzeit möglich
  • Finanzierung eines Sprachkurses bis B2
  • Arbeitszeugnis am Ende des Freiwilligendienstes
  • Einblick in die Arbeitswelt
  • Begleitung während des Freiwilligendienstes

Ein Freiwilligendienst schützt nicht vor Abschiebung

I believe

I believe – Glaube leben, Kirche gestalten

Setzt du dich gerne mit Fragen des christlichen Glaubens auseinander? Interessierst du dich für kirchliche Arbeitsfelder? Bist du vielleicht schon in einer Gemeinde engagiert?

Dann starte mit einem Freiwilligendienst in einem kirchlichen Arbeitsfeld in ein unvergessliches Jahr. Ein FSJ oder ein BFD bietet dir spannende Einblicke und die Möglichkeit, Kirche aktiv mit zu gestalten. Liebäugelst du vielleicht mit einem Theologiestudium? Möchtest du Diakonin bzw. Diakon werden oder später in der Religionspädagogik arbeiten? Oder hattest du mit Kirche in der letzten Zeit nicht viel zu tun, interessierst dich aber trotzdem für die Aufgaben dort?

Wenn dich die Vielfältigkeit der Arbeitsmöglichkeiten in Jugendwerken, Altenheimen, der Konfirmandenarbeit oder im Kindergarten reizt und du einen Blick hinter die Kulissen werfen und Gottesdienste mitgestalten möchtest – dann wag den Schritt mit uns: Geh ran ans Leben und bewirb dich für ein FSJ oder einen BFD in der Kirche.

FSJ Inklusion

Wir machen es Menschen mit geistiger Beeinträchtigung möglich, ihr FSJ bei uns zu machen. Dafür bieten wir eine besondere Begleitung an. Diese Begleitung beginnt schon bei der Bewerbung.

Wir nehmen uns Zeit, um mit dir die richtige Stelle zu finden. Und wir gehen mit dir zusammen zur Hospitation in die Einrichtung.

Zusammen mit anderen Freiwilligen hast du Seminare. Es sind insgesamt 25 Tage in einem Jahr. Wir reden dort über deine Erfahrungen im FSJ. Wir kümmern uns zusammen um Bewerbungen für eine Ausbildung. Und wir beschäftigen uns mit dem ganz normalen Alltag: kochen, wohnen, Umgang mit Geld und arbeiten.

Während des FSJs besuchen wir dich mindestens drei Mal in der Einrichtung, in der du arbeitest. Und wir sind für dich telefonisch und per Mail zu erreichen.
Jeden Monat bekommst du 400€ als Taschengeld.

Ein FSJ Inklusiv beginnt in der Regel im September. Wenn eine Einrichtung noch eine freie Stelle hat, kann auch in einem anderen Monat begonnen werden.