Gesundheits- und Krankenpflegehelfer*in: Teamwork mit Verantwortung

Deine Ausbildung zur / zum Gesundheits- und Krankenpflegehelfer*in

Überblick

Gemeinsam geht vieles leichter: Gesundheits- und Krankenpflegehelfer*innen sind eine wichtige Hilfe für Pflegefachkräfte, unter deren Anleitung sie pflegerische und hauswirtschaftliche Aufgaben wahrnehmen. Sie unterstützen Pfleger*innen bei der Versorgung von kranken und körperlich eingeschränkten Menschen, z.B. bei der täglichen Körperpflege und der Nahrungsaufnahme.

Sie teilen Essen aus und reichen es Patient*innen, die dabei Unterstützung benötigen, sie betten und lagern Patient*innen, so dass sie sich wohl fühlen. Sie überprüfen Puls, Blutdruck und Temperatur, begleiten Patient*innen zu Untersuchungen und sorgen für Sauberkeit und Hygiene. Dabei stehen sie immer im Austausch mit den Menschen, die sie betreuen, und gehen auf ihre Bedürfnisse ein.

Tätigkeitsfelder

z.B. Krankenhäuser, Altenpflegeheime, ambulante Pflege z.B. Diakonie- / Sozialstationen

Voraussetzungen

Hauptschulabschluss

Dauer und Ablauf

  • Wechsel zwischen Schul- und Praxisphasen während der einjährigen Ausbildung
  • theoretischer Teil in einer Schule für Gesundheits- und Krankenpflege, praktischer Teil in einer Einrichtung der Gesundheits- und Krankenpflege, z.B. einem Krankenhaus

Verdienst

  • Ausbildungsvergütung in Höhe von ca. 960 €
  • Einstiegsgehalt nach der Ausbildung zwischen 2.000€ und 2.200€

Besonderheiten und weitere Infos

  • für alle, die beruflich weiterkommen wollen: im Anschluss Möglichkeit der Ausbildung zur / zum Gesundheits- und Krankenpfleger*in
  • einige Schulen bieten Wohnmöglichkeiten an

Stellen, Angebote, Bewerbung